Start in die Verbandsligasaison

Ein neues Jahr, eine neue Liga, aber eine ähnliche positive Anspannung.
Wie stark werden die Gegner sein?
Wie gut sind wir selbst drauf?
10 BinParkler gehen die neue Mission an.
Thomas und ich als Kapitäne, Tina und Doro unsere starken Frauen, Enrico, Paul und Nico unsere Tireure, Hacki und Amor als unsere Pointeure und Kurt noch in der Rolle als Versorgungsoffizier und Gutelaune-Bär.
Die 1. Partie ist gleich ein Prüfstein. Heide, eine der beiden Nordligaabsteiger.
Wir beißen uns rein in die Partie und können beide Tripletten für uns entscheiden.
Diesen Schwung nehmen wir mit und holen uns auch noch alle Doubletten.
5:0 Sieg!!!
Damit hatte ich wirklich nicht gerechnet.
Nico und Hacki haben sich prächtig geschlagen, Thomas und Tina gewohnt stark gespielt, nur Paul und ich mussten es (unnötig) spannend machen.
Die Mittagspause wird versüßt durch das gute Catering des TuS Lübeck.
2. Partie gegen den Oberligamitaufsteiger aus Trappenkamp.
Mir gehen nach dem 5:0 Parolen durch den Kopf wie: „Spannung hochhalten! Nicht leichtsinnig werden!
Wäre vielleicht eine Idee gewesen, doch jetzt ist es zu spät.
Beide Tripletten gehen verloren, und das eher unnötig.
Das wir auch anders können zeigen wir in den Doubletten. Nicht immer schön, aber bissig und zäh.
Tina und Thomas gewinnen 13:1, Hacki und Nico und später noch Enrico für Nico gewinnen 13:10 und Paul und ich biegen einen 5:10 Rückstand noch in einen 13:11 Sieg um.
Knappe Kiste mal wieder, aber darin bekommen wir ja auch so langsam Routine.
2 Begegnungen, 2 Siege, Besser kann es nicht laufen!!
Wir sind angekommen in der Verbandsliga, das Team hat wieder mal gut funktioniert und wir können offensichtlich mithalten.
Grund zum Übermut besteht jedoch nicht!
Also, ran an die nächsten Aufgaben!

Verbandsliga!! Da sind wir!!!

Verbandsliga!! Da sind wir!!!