3. Verbandsligaspieltag 2014

30.08.2014, 10 Uhr, Elbinsel Kaltehofe, Showdown um Platz 1 und den direkten Nordligaaufstieg zwischen BinPark Bergedorf 1 und ABC 2.
Die Triplette Mixed liegt schnell mit 0:8 hinten. Ralf und Cardoso treffen alles, sind besser für den Moment.
Dann der erste Punkt für uns, wir haben die Sau, werfen kurz aus und die Visiere aus Altona stehen noch auf 9 Meter.
Ein paar Löcher später steht es 8:8 und wir haben 2 Punkte liegen. Eine Schußkugel von Enrico liegt lecker zum Reinspielen bereit.
Uli trifft die Kugel und seine läuft nach. 4 Punkte am Boden.
Kein Risiko gehen, einfach noch einen Punkt reinlegen. Uli legt, ist zu schnell, zieht sogar noch die Sau. Von 4 Punkten bleiben 2 übrig. 10:8 für uns. Keine Vorwürfe, aber ich ärgere mich am meisten über mich.
3 Aufnahmen später steht es 13:11 für den ABC 2.
Kurios auch die andere Triplette. Hacki, Thomas und Paul führen 8:2, dominieren die Partie.
Dann eine kleine Konzentrationsschwäche und es steht nur noch 8:7.
Von da an geht es hin und her und am Ende steht auch hier ein 13:11 für den ABC 2 zu Buche.
Noch ist der Kampfgeist nicht erloschen, warum nicht die 3 Doubletten gewinnen.
Doch an diesem Tag ist Altona einfach besser. Mit 2 gewonnenen Tripletten im Rücken spielt es sich dann auch leichter.
Am Ende steht ein nacktes kahles 0:5, doch als Debakel habe ich es persönlich nicht erlebt.
Platz 1 in der Tabelle also futsch, jetzt auf jeden Fall den 2. Platz sichern, der ja normalerweise auch zum Aufstieg berechtigt.
Nach den Tripletten steht es 1:1.
Hacki und Robert auf der 1 und Kurt und Uli auf der 2 bringen ihre Spiele mit 13:3 und 13:5 relativ entspannt nach Hause und machen somit den 6. Sieg im 7. Spiel klar.
Platz 2 sicher, normalerweise Aufstieg in die Nordliga, wäre da nicht der HRC, der am letzten Bundesligaspieltag um den Verbleib in der Liga zittern muss.
Am Sonntagabend ist klar. Der HRC ist abgestiegen und BinPark nicht aufgestiegen.
Es gibt noch ein paar Wenns und Abers, doch wir leben schließlich nicht im Konjunktiv.
BinPark 1 hat sich erneut gesteigert und eine tolle Verbandsligasaison gespielt.
Nächstes Jahr wird wieder mit uns zu rechnen sein, egal, in welcher Liga wir dann spielen.
Dank an jeden von euch, der an diesem Erfolg mitgearbeitet hat.